Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
25. Juni 2012 1 25 /06 /Juni /2012 21:05

Libyen: Laut algeria.isp, die eine vom grünen Widerstand bestätigte Quelle zitiert, wurde der Regierungschef der Jamahirya Dr. Bagdadi Ali al-Mahmoudi im Hof der Militärakademie Hadaba in Tripolis in Gegenwart eines „Miliz-Kommandeur“ Khaled Sharif, dem"Premierminister" und einigen "Ministern" der CNT gedemütigt, nachdem er illegalerweise von Tunesien ausgeliefert wurde.
Der "Militärgouverneur" von Tripolis, Abdelhakim Belhadj hat laut der Quelle den Arzt Al Bagdadi sogar zu Boden gestoßen, ihn angespuckt und ihm eine besonders schlimme Folter versprochen.

 
Baghdadi-Mahmudi,2
Das Bild zeigt den Generalsekretär des Allgemeinen Volkskomitees in Libyen, Al Bagdadi al Mahmudi vor der Besetzung durch die NATO

Wenn Unrecht an die Macht kommt, haben alle die Pflicht, Widerstand zu leisten. Wo ist die Antwort der Welt? Dieser kriminelle Belhadj spuckte auf den Dr. Bagdadi, als er auf dem Boden lag.
Hinweis: Ich habe hier die Funktionen der von der NATO illegal mit Bomben und viel Geld ins "Amt" gehievte "Würdenträger" der CNT allesamt in Anführung gesetzt. Damit möchte ich in diesem Zusammenhang besonders darauf hinweisen, daß es sich bei diesem gedemütigten Menschen um den einzigen legitimen Regierungschef Libyens handelt, nämlich dem Generalsekretär der Allgemeinen Volkskomitees Libyens, also dem Regierungschef der Jamahirya, die niemals ihre Legitimität verloren hat. Die heutigen "Amtsträger" haben keine Legitimität, sie sind durch die Bomben der NATO, durch Diebstahl am libyschen Volk und durch Mord, Folter und Unterdrückung "legitimiert". Wir Deutschen kennen diesen Vorgang aus unserer eigenen Geschichte.
In mir sitzt ein Ozean von Tränen. Aber das hilft niemandem, deshalb lasse ich diesen Ozean drinnen.


Der russische Journalist Nikolai Sologubovsky schrieb in einer Nachricht an mich (und erlaubte mir, es weiterzuverbreiten):

Libyen: Zeit der Gesetzlosen und des tödlichen Schweigens

Wir haben furchtbare Nachrichten aus Tripolis bekommen.
Die Spitze der Regierung der libyschen Jamahirya, Dr. Al-Baghdadi Ali al-Mahmudi wurde aus Tunesien ausgeliefert und kam dort unter Bewachung mit dem Hubschrauber an. Im Hof der Militär- "Akademie" Hadad in der Gegenwart des "Miliz" Khaled Sharif und mehrere "Ministern" der pro-NATO-Marionetten-"Regierung" gab es eine ekelhafte Szene von Gewalt und Missbrauch an ihm.

Der Al-Kaida Abdelhakim Belhadj, «der Militärgouverneur» von Tripolis, trat ihn, sodaß er auf den Boden fiel und schlug Dr. Bagdadi und stellte ihm persönlich die schrecklichsten Torturen in Aussicht.

Ich werde dies nicht kommentieren!
Ich warte, bis dieses Verbrechen in den Hauptstädten der westlichen Staaten verurteilt wird, ich warte, bis die entrüsteten Aussagen des State Departments und persönlich von Clinton uns erreichen, und ich warte auch darauf, was die russischen Politiker und Personen des öffentlichen Lebens sagen werden.

Ich will daran erinnern, was dieser Tage das State Department über die Menschenrechte in Libyen sagte, es sei „alles normal“, und in Russland - es  sei „schlecht“.
Ich will daran erinnern, dass einige russische Herren die augenblicklich vorhandenen Gangster Gouverneure Libyens als „seriöse Leute“, mit denen es möglich ist, zu kooperieren genannt haben.

Ich darf daran erinnern, dass diese Schläger von Belhadj, die der Westen "Opposition" nennt sich augenblicklich in Syrien austoben und Frauen und Kinder töten.

Den Rest weiß man selber, wir wissen bereits alles.
Am 26. Juni wird das NATO-Bündnis entscheiden, ob sie Syrien bombardieren oder nicht.
Was dann auch dort diese "libysche Version des Friedens" verursacht – die wir gesehen haben.
Folterungen, Lynchen eben das völlige Fehlen jeglicher Menschenrechte.
Kurz: Ein Staat der Unmenschlichkeit!
Weil der Westen will, dass die Welt nur durch die ihm gehorsamen "Hurensöhne"wurde regiert werden soll. "Unsere Hurensöhne", wie sie in den USA sagen.
Hier in dieser Welt, die die Yankees wollen, werden mit Dir leben, kriechen vor der Macht und dem Geld.
Willst Du das so?

Und zumindest: Die Welt weiß, was Al-Kaida-Gefängnisse und Folterkammern sind. Die Welt kann es wissen, weil diejenigen, die überlebten, fliehen konnten und berichten, was dort geschieht.
Aber was heute in diesen Gefängnissen passiert, wann werden wir es herausfinden?
Wer kann sagen, dass diese Monster heute machen über unseren Brüdern, auch den Bürgern Russlands, der Ukraine und Weißrusslands?
Das Schweigen der Politiker - es ist auch ein Weg, um zu töten!
Das Schweigen der westlichen und russischen Medien - Verbrecher!
Das Schweigen der Verteidiger der Menschenrechte - verabscheuungswürdig!
Nun sind sie aufgerufen ...
Vielleicht haben sie Gewissen aufwachen?
EL, aus Kairo

(den russischen Text kann man unter der englischen Version nachlesen, bitte korrigiert mich, wenn ich Übersetzungsfehler gemacht habe)

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by tigerpantherin
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : Blog von tigerpantherin
  • Blog von tigerpantherin
  • : Hier grüßt der Dschungel. Die wilden Tiere erheben ihre Stimme. Politik, Philosophie, Literarisches ... in diesem Spektrum lassen die Bewohner ihre Stimme ertönen. Laut und rot und kritisch gegenüber den herrschenden Kriegstreibern, Lügnern, Dieben und Verleumdern
  • Kontakt

Recherche

Archiv

Kategorien